Gesund sein - Gesund bleiben!

Tun Sie sich etwas Gutes, damit Sie wissen, woran Sie sind.

Ein medizinischer Check-up ist eine lohnende Investition in die eigene Gesundheit und sollte im Idealfall ab dem 35. Lebensjahr durchgeführt werden.

Basis Check- up

Empfohlen ab dem 35 Lebensjahr, je nach individuellem oder familiärem Risikoprofil auch früher als grundsätzliche gesundheitliche Standortbestimmung.

  • Ruhe-EKG
  • Blutdruckmessung
  • Sonographie der Schilddrüse und der Bauchorgane
  • Lungenfunktionsmessung
  • Laborparameter (Blutzucker, Blutfette, Entzündungswerte, Eisenstoffwechsel)
  • Immunologischer Darmtest
  • ärztliche Untersuchung
  • Abschlussgespräch mit evtl. Therapieempfehlung

Manager Check-up

Sinnvoll bei allen, die beruflich oder privat erhöhter Stressbelastung ausgesetzt sind. Wir untersuchen Faktoren, die Aufschluss über Leistungsfähigkeit, Infektanfälligkeit und Stressreaktion des Körpers geben.

  • Basis Check-up (siehe oben)
  • Belastungs-EKG
  • 24 Stunden Blutdruckmessung
  • Laboruntersuchungen inkl. Homocystein, Tumormarker, hormonales Stressprofil, Herzenzyme, Laktat

Sportler Check-up

Als Basisuntersuchung zu Beginn oder Wiederbeginn einer sportlichen Aktivität ab dem 35. Lebensjahr. Die Daten werden zur Bestimmung der Ausdauerfähigkeit und zur Festlegung des optimalen Trainingsbereiches  ausgewertet.

  • Ruhe-EKG und Ruhe-Blutdruck
  • Messung der Köperzusammensetzung: Prozentanteil der Fettmasse, Muskelmasse, Knochen und Hydratation
  • Laktatstufentest auf dem Fahrrad: Messung der Herzfrequenz, des Laktatspiegels und der Belastungsgrenze
  • ärztliche Untersuchung und Abschlussgespräch

Osteoporose Check-Up

  • Durch Ulltraschall des Knochens und der Achillessehne können die Knochendichte und das Risiko für Knochenbrüchigkeit festgestelllt werden.
  • Abschlussgespräch über gezielte Vorsorge und Therapie

Alle Check-ups können durch weitere Vorsorgeuntersuchungen nach Wunsch und Absprache erweitert oder gekürzt werden.

 

 

 

Darmsanierung

 

Eine gesunde Darmflora hält das Gleichgewicht zwischen Lactobazillen und Fäulnisbakterien. Kommt es zu einer Verschiebung durch Zunahme der Fäulnisbakterien, spricht man von einer Dysbakterie. Im akuten Stadium führt dies zu Verdauungsstörungen, einem Blähbauch und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Bleibt sie unbehandelt, kommt es zum sog. "leaky-gut-Syndrom" (durchlässiger Darm): die Barriererfunktion des Darmes entfällt, so dass giftige und schädliche Stoffe in den Organismus gelangen. Diese chronische Selbstvergiftung kann zu Allergien und Entzündungen führen. Da 70% der Immunzellen im Darm leben, kommt es auch zu einer höheren Infektanfälligkeit, Schwäche und Müdigkeit.

 

Wir bieten Ihnen eine genaue Analyse Ihrer Darmflora an. Eine etwaige Fehlbesiedelung kann damit sehr genau erkannt werden. Dies ist die Basis, um einen exakt auf Sie zugeschnittenen Therapieplan aufzustellen und die Darmschleimhaut durch  probiotische Bakterien gezielt wieder aufzubauen.

 

Eine Analyse ist bei allen unspezifischen Darmbeschwerden, anhaltender Müdigkeit, allgemeiner Abwehrschwäche, chronischen Gelenkentzündungen und hohem Cholesterinspiegel sehr zu empfehlen.

Bahnhofstr. 18a

85737 Ismaning

 

Tel. 089 969452

Fax. 089 9612577

e-mail: info@praxis-armborst.de

 

staatliche 

Gelbfieberimpfstelle

 

Sprechstunden

Mo-Fr

8.00- 13.00 Uhr

Mo, Di, Do

15.00-18.00 Uhr

Abendsprechstunde n.V.